Meditation in Bewegung - Achtsames Yoga

Das Wort "Yoga" bedeutet "Joch" im Sanskrit und beschreibt ein Zusammenbringen von Körper und Geist. Yoga ist eine Form von Meditation, die, wenn sie regelmäßig ausgeführt wird, eine wunderbare Geist-Körper-Übung für alle diejenigen ist, die sich in Richtung umfassender Gesundheit entwickeln möchten.

Achtsames Yoga (Hatha Yoga) besteht aus Haltungen, die achtsam und mit Aufmerksamkeit auf dem Atem ausgeführt werden. Sie sind leicht zu erlernen und haben nachhaltige Wirkungen, wenn sie regelmäßig praktiziert werden. Die Übungen in unserem Programm sind sehr sanft. Eine regelmäßige Ausführung wird sich positiv auf Ihre Skelettmuskulatur, Ihre Kraft und Balance auswirken und wird Ihnen helfen, in einen Zustand tiefer Entspannung und Aufmerksamkeit zu kommen. Viele Menschen entwickeln mit den Übungen eine größere Gelassenheit, verbesserte Durchblutung, bessere Fitness und eine geringere Anfälligkeit für Krankheiten.

Wenn Sie Yoga üben, nehmen Sie die gleiche innere Haltung ein wie bei der Meditation: Sie halten die Aufmerksamkeit im Moment, versuchen nicht, irgendein Ziel zu erreichen, erlauben sich einfach zu sein, wie Sie in diesem Moment sind, und legen jede Art von Selbstbewertung ab.

Mit achtsamem Yoga erforschen Sie Ihre Grenzen, ohne sie gewaltsam zu überschreiten. Stattdessen spielen Sie mit dem Verweilen an Ihrer Grenze und atmen dabei. Damit verbunden ist eine Haltung von Wertschätzung für Ihren Körper und die "Botschaften", die Sie darüber erhalten, wann es Zeit ist, aufzuhören oder wann es besser ist, eine Übung vielleicht ganz auszulassen, wenn Ihre Befindlichkeit dies nahe legt.

Es gibt kein fernes Ziel, das wir erreichen wollen - so, wie wir jetzt sind, sind wir einzigartig, vollständig und ganz. Das zu würdigen und anzuerkennen öffnet uns für das Wunder des gegenwärtigen Augenblicks.

Meditation in Bewegung - Qi Gong

Qi Gong ist eine alte chinesische Körperkunst, deren Wurzeln über 8000 Jahre zurückreichen. In der Vergangenheit wurde Qi Gong hauptsächlich von taoistischen und buddhistischen Mönchen praktiziert und in geheimer Tradition weitergegeben.

Erst in diesem Jahrhundert ist das Wissen darum an die breite Öffentlichkeit gedrungen, und Millionen von Menschen praktizieren heute täglich diese Übungen. Vor einigen Jahren wurde Qi Gong auch nach Europa gebracht, wo es mittlerweile großen Anklang gefunden hat.

Der Name bedeutet soviel wie: Übung oder Methode zur Pflege der Lebenskraft oder der Lebensenergie (Qi/Chi).

Die Übungen des Qi Gong verbinden Aspekte der Meditation, der sanften Körperbewegung und der Achtsamkeit auf den Atem. Schwerpunkt ist die Lebenskraft Chi, die durch einfache Übungen angeregt und vermehrt werden kann. Durch die Verstärkung des Energieflusses in den Meridianen (Energieleitbahnen) werden Gesundheit, schöpferische und geistige Ausdruckskraft, Vitalität und Ausgeglichenheit gefördert.

Das "Innere Lächeln" und die "Heilenden Laute" sind wundervolle Übungen, um Kontakt zu unseren inneren Organen aufzunehmen und Freundschaft mit ihnen zu schließen. Mit diesen achtsamen Körperübungen öffnet sich eine kraftvolle Quelle innerer Heilung und seelischer Ausgeglichenheit.

» Angebote & Preise